Copyright © 2011. Martin Gerhards. Alle Rechte vorbehalten.
zur Wurzel to_index_en to_index_de to_index_de
Die Gestellsäge


Die Säge

 

Englische Bezeichnung Frame Saw
Charakteristik

Ein Sägearm aus zwei H-förmig angeordneten senkrechten Holmen, dazwischen ein Sägesteg, parallel darunter ein wechselbares Blatt und parallel über dem Sägesteg eine Spannschnur, ein Spanndraht oder eine Gewindestange

Verwendung Ablängen, Besäumen, zum Schlitzen und zum Absetzen

Die Spannung verleiht der Säge eine Stabilität ähnlich dem Rücken einer Zinkensäge oder Dozuki. Daher ist das Sägeblatt trotz großer Länge relativ dünn. Gestellsägen müssen nach dem Arbeiten entspannt werden, um dauerhafte plastische Verformung der Holzteile zu vermeiden.

Ich hatte mal eine Gestellsäge, die ich aber wieder vertickt habe. Die Kosten für eine gute Gestellsäge sind mit rund 60 € überschaubar.

Gestellsäge