Copyright © 2011. Martin Gerhards. Alle Rechte vorbehalten.
zur Wurzel to_index_en to_index_de to_index_de
Der Leimschaber


Die kleinen Helferlein

 

Englische Bezeichnung  
Charakteristik  
Verwendung  

Diesen Lack- und Leimschaber mit dem roten Griff mit 35 mm breiter Klinge habe ich schon vor längerer Zeit bei dictum (ca. 10 €) erstanden. Es gibt ihn für ein paar Euro mehr auch mit 62 mm breiter Klinge. Er hat mir bei einigen Längsverleimungen gute Dienste geleistet und ich kann ihn wirklich uneingeschränkt empfehlen. Denkt bei einem evtl. Kauf darüber nach, ob ihr gleich die passenden Ersatzklingen (10 Stck. für ca. 9 €) mitbestellt.

Dass ich mir trotzdem den neuen Lack- und Leimschaber von Bahco mit dem schwarz-orangefarbenen Griff bei Dieter Schmid (22 €) im Bild darunter bestellt habe, sollte diese Empfehlung nicht trüben - auch nicht unterschwellig. Manchmal findet man ein Werkzeug einfach interessant oder konzeptionell überzeugend und wenn es nicht gerade Unsummen kostet, schadet es oft nicht zwei unterschiedliche Bauarten zu besitzen. Dieter Schmid bietet drei verschiedene Schaber von Bahco an und für meine Bauform gibt es unterschiedliche Klingenformen. Manchen Werkzeugen sieht man auf den ersten Blick an, dass es Werkzeuge für den harten Dauereinsatz sind, dass sie einfach handhabbar sind, die Ersatzteile günstig oder improvisierbar, usw. Bei den ebenfalls auf der Seite angebotenen Ziehklingenschabern habe ich genau dieses Gefühl, wenngleich sie auf den ersten Blick vielleicht nicht gerade einen Designpreis gewinnen. P.S: Nur der Vollständigkeit halber. Der Schaber kommt zusammen mit einem sehr stabilen Plastikköcher den man in den Gürtel einhängen kann. Ich finde das normalerweise affig, aber für manche ist es vielleicht genau das, was sie suchen.